Kuddelmuddel bei Tutti & Solo

Beitragsbild Concertino Piccolino 3 2021

Für das dritte Concertino Piccolino-Konzert 2021/2022 „Klangstraße 1A – bei uns ist immer was los“ verwandetl sich die Bühne des Detmolder Sommertheaters in eine Weihnachtsbäckerei. Gibt es am Ende leckere Plätzchen oder doch nur ein Kuddelmuddel? Die Freund:innen Tutti und Solo werden gespielt von den Studierenden der Musikvermittung, Gabriela Burkhardt und Erik Strohmeier: Sie haben die Konzertidee entwickelt und unter der Leitung von Claudia Runde und Birgit Kronshagen realisiert. Unterstützung beim Plätzchen backen bekommen Tutti und Solo von den Studierenden der Improvisationsklasse von Anja Damianov: Álvaro Madariaga (Klavier), Anina Dohrmann (Violine), Evangelia Miliou (Percussion), Yun Jing (Akkordeon) und Kinga Csizmadi (Querflöte).

Die beiden Hauptfiguren könnten unterschiedlicher nicht sein und leben dennoch zusammen in einer Wohngemeinschaft: Tutti liebt Weihnachten und alles was dazugehört. Solo dagegen ist ein richtiger Weihnachtsmuffel und möchte lieber allein sein. Deshalb ist er sauer als Tutti ihre Musikerinnen- und Musikerfreunde zum Plätzchen backen einlädt. Und plötzlich droht die Stimmung zu kippen. Die besinnlichste Jahreszeit scheint für beide nicht so zu laufen, wie sie es sich vorstellen.

Gabriela Burkhardt, geboren 1994, ist Schauspielerin, Violinistin und Musikvermittlerin. Im Anschluss ihrer abgeschlossenen Schauspielausbildung absolvierte sie einen Bachelor an der Universität zu Köln in der Fachrichtung Mediengestaltung und -pädagogik. Neben ihrer freiberuflichen Tätigkeit als Künstlerin war sie unter anderem als Musikvermittlerin für die Dortmunder Philharmoniker tätig. Zurzeit studiert sie Musikvermittlung und Musikmanagement an der Hochschule für Musik Detmold.

Erik Strohmeier, geboren 1999, studiert BA katholische Kirchenmusik im 8. Semester an der Hochschule für Musik Detmold in der Klasse von Prof. Tomasz Adam Nowak (Orgel/Orgelimprovisation). Impulse in der Chorleitung erhielt er bei Prof. Florian Lohman, Georg Hage und gegenwärtig bei Prof. Anne Kohler. Er nahm an Meisterkursen für Improvisation und Literaturspiel bei Olivier Latry (Paris), Lorenzo Ghielmi (Mailand), Philippe Lefebvre (Paris) und Thierry Escaich (Paris) teil.

Es gilt die 3G-Regel für Besucherinnen und Besucher ab 12 Jahren, sowie die Pflicht zum durchgängigen Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung für alle Besucher:innen.