Prof. Lydia Grün

Portrait Lydia Grün

Seit Oktober 2019 leitet Lydia Grün als Professorin für Musikvermittlung an der Hochschule für Musik Detmold den Weiterbildungs-Studiengang Master of Music Musikvermittlung/Musikmanagement. Sie verantwortet zudem die Lehre in den Bereichen Wahlfach Musikvermittlung sowie die grundständige Lehre Musikvermittlung. Seit April 2020 ist sie Teil des Gleichstellungs-Teams an der Hochschule für Musik Detmold.

Prof. Lydia Grün wurde in Essen geboren und studierte Musikwissenschaft und Journalistik an der Universität Leipzig, an der Humboldt-Universität Berlin und an der Freien Universität Berlin. Von 2000 bis 2006 war Lydia Grün Consultant der ]init[ AG Berlin für den Bereich politische Kommunikation oberster Bundesbehörden, Verbände und Stiftungen. Von 2007 bis 2008 arbeitete sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl „Musik und Medien“ von Prof. Susanne Binas-Preisendörfer an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg. Von September 2008 bis Juni 2012 war Lydia Grün Referentin für Musik und stellv. Referatsleiterin im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur und seit Februar 2011 Geschäftsführerin von Musikland Niedersachsen. Nach der Ausgründung als gGmbH führte sie Musikland Niedersachsen bis Ende 2012. Von 2013 bis September 2019 war Lydia Grün Geschäftsführerin des Netzwerk Junge Ohren e.V.. Dem Studiengang Musikvermittlung war sie seit 2014 als Gastdozentin und ab April 2016 als Vertretungsprofessorin verbunden. Im September 2017 wurde sie als Mitglied in den Rat für Kulturelle Bildung berufen.

Sie ist Teil von Akkreditierungsteams an Hochschulen und Universitäten, wie von Jurys im Bereich der Kulturförderung; 2020 aktuell in der Jury der Kulturstiftung des Bundes für das Programm TRAFO, des Förderfonds Entwicklungstreiber des Kulturamts der Stadt Stuttgart und des Förderpreis Musikvermittlung von Musikland Niedersachsen. Aktuelle Entwicklungen von Kultureinrichtungen, -förderer*innen und Kulturakteur*innen begleitet sie beratend und moderierend, bspw. als Mentorin in Mentoring-Programmen für Frauen im Kultur- und Medienbereich.