Praxistipp Abo Google Calendar

Für das Abonnieren der Kalenderdaten in den eigenen Rechner oder Ihr Smartphone oder Tablet benötigen Sie die jeweilige Kalenderadresse.

Wenn Sie Nutzer/in eines Google-Accounts sind, ist es sehr einfach. Bitte klicken Sie hier für die Termine des 1./2. Semesters, hier für diejenigen des 3./4. Semesters, hier für diejenigen, die Wahlfach studieren, und hier für die Termine des Concertino Piccolino. Google fragt dann, ob Sie den Kalender Ihren eigenen Kalendern hinzufügen wollen.

Für alle Nicht-Google-Nutzer/innen – Kopieren Sie die gewünschte Webadresse in die Zwischenablage (nicht anklicken, sonst laden Sie die Termine herunter – sie werden aber dann nicht aktuell gehalten):

Mac Kalender

  1. Klicken Sie im Kalenderprogramm im Menü Ablage auf Neues Kalenderabonnement.
  2. Fügen Sie die Webadresse ein, die Sie in Schritt 1 kopiert haben, indem Sie cmd+v drücken.
  3. Klicken Sie auf Abonnieren.

Geben Sie einen gewünschten Kalendernamen ein, bestimmen Sie die Farbe etc. und drücken Sie schließlich auf OK. Sie können die Termine ein- und ausblenden, indem Sie den Haken links neben dem Kalender entweder setzen oder entfernen. Selbstverständlich können Sie jeden abonnierten Kalender auch komplett löschen.

Outlook

  1. Klicken Sie in Outlook im Menü Extras auf Kontoeinstellungen.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Internetkalender auf Neu.
  3. Fügen Sie die Webadresse ein, die Sie in Schritt 1 kopiert haben, indem Sie strg+v drücken.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  5. Geben Sie im Feld Ordnername den Namen des Kalenders ein, der in Outlook angezeigt werden soll, und klicken Sie dann auf OK.

Tablets / Smartphones

Da es sich genuin um einen Google-Kalender handelt, wäre es sinnvoll, ein (kostenloses) Google-Account zu eröffnen und sich die entsprechende Google Drive-App herunterzuladen. Von dort aus lassen sich „fremde“ Google-Kalender leicht abonnieren und in die privaten Kalendertermine integrieren (s. o.).

Sollten Sie das nicht tun wollen, so können Sie die Website, die Sie vor sich haben, mit einem Smartphone bzw. einem Tablet aufrufen und ähnlich vorgehen wie im stationären Rechner: Markieren und kopieren Sie einen der oben gezeigten Links. Das Kalenderprogramm müsste auf einem Android-Smartphone und einem iPhone ebenfalls eine Abonnement-Funktion haben. Dort geben Sie die Adresse des betreffenden Kalenders ein – wie oben für einen stationären Rechner beschrieben.

Beide Unternehmen werfen in schneller Folge neue Produkte auf den Markt, so dass eine präzisere Beschreibung der Abonnement-Prozedur so gut wie nutzlos ist. Bitte bedenken Sie auch, dass Apple und Google Konkurrenten sind, die ihren Nutzer/innen den Umgang mit den jeweiligen Konkurrenzprodukten so schwer wie möglich machen. Erst wenn der Druck des Marktes die Unternehmen zur Kooperation zwingt, werden die Importwege eines Google-Kalenders in ein Appleprodukt und umgekehrt einfacher. Es ist absehbar, dass dies bald der Fall ist ..